Hufrehe- Hölle eines jeden Pferdes

 

 

Wenn du schonmal betroffen warst, oder vielleicht gerade sogar bist, wirst du es kennen.

Das Pferd läuft stacksig, irgendwie ahntest du schon was, doch niemals wärst du auf die Idee gekommen:

 

Hufrehe!

 

 

 

Hufrehe gehört mit zu den schmerzhaftesten und gleichzeitig leider auch am unerforschsten Krankheiten beim Pferd

 

Oft trifft sie den Besitzer ohne jede Vorwarnung und bedeutet fast immer das aus der Reitzeit. Danach geht der Stress jedoch erst so richtig los.

 

Tierarzt, Geld & Fragezeichen

 

Alle meiner Kunden die ich seit Jahren betreue hatten die gleichen Fragezeichen im Kopf. 

  • Liegt mein Tierarzt wirklich richtig?
  • Ist es tatsächlich eine Hufrehe?
  • Ist das was ich jetzt tue richtig?
  • Warum sagt jeder etwas anderes
  • Wer hat Recht?

 

Bis die Antworten gefunden sind vergehen tausende Euros und viel Stress, Nerven und Tränen. Hufrehe ist keine Krankheit gegen die mal eben so schnell was gespritzt oder gegeben werden kann.

Hufrehe ist ein Management-Symptom

Management ist individuell. Ein Pferd kommt gut klar damit, läuft sofort wieder super, dass andere steht nicht mehr auf. Und deswegen ist es von Nöten sich selbst fortzubilden, selbst ziemlich viel Wissen anzueignen. Das Problem darin ist jedoch:

 

 

Es gibt eine Million Meinungen !

Mit Experten aus der Pferdebranche haben wir einen Workshop entworfen der nicht nur all diese Meinungen zeigt und ausführlich durchleuchtet. Wir haben ebenso einen Pfad gebaut der dir den Weg, genau für dein Pferd passend, erleuchtet.

 

Am Ende dieses Workshops wirst du immer wieder, auf jedes Pferd anwendbar und 100% individuell entscheiden können:

 

Was hilft denn meinem Pferd und welcher Weg ist unserer


Einmal im Jahr, wenn ich als Hufpflegerin merke, es geht wieder los, startet der Workshop

 

Hufrehe wird erforscht, und wurde sehr viel erforscht. Allerdings ist man bis heute nicht sicher- was ist wirklich der Auslöser. In der Regel ist es nämlich ein Zusammenschluss mehrerer Faktoren die letztendlich zur Hufrehe führen. 

Quasi die Kette der Verdammnis.

Nicht immer weiß man selbstverständlich was alles eine Hufrehe auslösen kann. 

Nehmen wir Stress. Stress ist auch ein Faktor der zur Hufrehe beitragen kann. Und wenn noch 1-2 Sachen dazu kommen ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen. Mit diesem Workshop kann man sich das Leid und hunderte von Euros sparen. Entweder als Rettung des sinkenden Schiffes- oder noch besser, als Prävention.

Ich habe dazu im Hufreheworkshop 2023 einen Fachvortrag gehalten